Über Eldora

eine stiftung, eine gruppe, acht tochterfirmen, zwei eldora-sitze und bald 100 jahre erfahrung

Die Eldora AG ist ein in der Schweiz tätiges Unternehmen im Bereich der Gemeinschaftsgastronomie. Sie bietet Verpflegungsdienstleistungen in Unternehmungen, Altersheimen, Spitälern, Universitäten und Schulen an.

Ihren Ursprung hat die Eldora AG in der Stiftung des «Département Social Romand», die 1919 vom Christlichen Verein junger Männer und vom Westschweizer Blauen Kreuz ins Leben gerufen wird. Anfang des neuen Jahrtausends ist das Unternehmen so stark gewachsen, dass Tochterfirmen unter dem Dach der DSR-Gruppe gegründet werden. Nach 95 Jahren Präsenz auf dem Schweizer Gastronomiemarkt macht die Marke «DSR» 2015 Platz für den neuen, dynamischen Auftritt der Marke «Eldora». Die DSR-Stiftung widmet sich seitdem ausschliesslich ihren sozialen Projekten. Um nach wie vor den ethischen und sozialen Anforderungen gerecht zu werden, überwacht die DSR-Stiftung sämtliche Firmen, die der Eldora Gruppe angehören.

Zur Eldora-Gruppe gehören heute acht juristische Einheiten, die allesamt in der Gastronomie und den damit verbundenen Dienstleistungen tätig sind. In direkter Nachfolge der ehemaligen «DSR» führt die Eldora AG heute das Hauptgeschäft fort und betreibt alle ihre Restaurants in der Gemeinschaftsgastronomie. Die DSR-Stiftung ist alleinige Aktionärin der Eldora AG und verfügt somit über das gesamte Aktienkapital.

Eldora AG: der zweitgrösste Akteur in der Schweizer Gemeinschaftsgastronomie

 

132 MITARBEITERRESTAURANTS, 61 MENSEN, 64 ALTERSHEIME,
2'200 MITARBEITENDE, 30'000 GÄSTE TÄGLICH, 60'000 MAHLZEITEN PRO TAG, 15 MIO. SPEISEN & GETRÄNKE JÄHRLICH, 336 MIO. JAHRESUMSATZ (2017)

 

 

 

DIENSTLEISTUNGEN IN DER GEMEINSCHAFTSGASTRONOMIE

• Mitarbeiterrestaurants in Selbstbedienung • Cafeterien in Selbstbedienung • Bediente Barista-Kaffeebars • Bediente Kundenrestaurants • Direktionsrestaurants • Krippen • Snack- und Take-away-Konzepte • Automatenhandling • Sitzungszimmerservice • Catering- und Eventdienstleistungen • Übernahme sämtlicher administrativer Aufgaben wie Einkauf, Finanz- und Rechnungswesen inklusive Reporting, Marketing, Nachhaltigkeitsmanagement, Personalwesen und diverse Zusatzdienstleistungen

DIENSTLEISTUNGSZENTREN DER ELDORA AG

Zwei Dienstleistungszentren mit sieben Abteilungen – eines befindet sich in Rolle (VD), das andere in Zürich – stellen sicher, dass die Bedürfnisse der Kunden mittels personifizierter Dienstleistungen vollumfänglich abgedeckt werden. Dabei sorgen rund 120 Eldora Mitarbeitende in der ganzen Schweiz dafür, unseren Kunden den besten Service zu bieten. Um die vielseitigen Bedürfnisse abzudecken, steht ein breiter Profi-Pool aus Fachabteilungen zur Verfügung: Finanzleute, Human-Resources-Manager, Total-Quality-Manager, Marketing-Spezialisten, Einkäufer, IT-Spezialisten und Ernährungsfachleute.

Eldora Gruppe: das fünftgrösste Schweizer Gastronomieunternehmen

FIDUREST ist die Support-Abteilung der Eldora Gruppe und ist spezialisiert in den Bereichen Finanzen, Informatik, Marketing, Human Resources und Einkauf.
HOTELIS AG ist eine Stellenvermittlungsagentur für Temporärarbeit. Sie stellt allen Unternehmen innerhalb der Gruppe das Personal zur Verfügung.
SCHÉMA-TEC SA kümmert sich um Konzeption und Planung vom Gourmet-Restaurant bis zur Grossküche, von Küchengestaltung bis zur Inneneinrichtung.
ELDORA AG betreibt schweizweit 280 Restaurationsbetriebe in verschiedenen Sektoren (Business & Care, Bildungs- und Gesundheitswesen).
MENU AND MORE AG produziert und vertreibt gesunde und kindergerechte Menüs an Schulen und Krippen in der ganzen Deutschschweiz.
LE VALLON Hochklassiges Restaurant bei Genf. Küchenchef Antonio Calo in Zusammenarbeit mit Sternekoch Philippe Chevrier.
KIDELIS ist im Bereich Zubereitung und Anlieferung von mobilen Mahlzeiten für Kinder im Raum Genf tätig.
ELDORA TRAITEUR SA steht für hochklassigen Catering-Service innerhalb der Eldora Gruppe.

Bald 100 Jahre Erfahrung unter moderner Führung

1919 GRÜNDUNG Die Stiftung des «Département Social Romand» wird nach dem Ende des Ersten Weltkrieges vom Christlichen Verein junger Männer und vom Westschweizer Blauen Kreuz mit einem sozialen Zweck ins Leben gerufen.

1929 LOKRATIV Die SBB erkennt das Potenzial der Stiftung und beschliesst, ihr das Tagesgeschäft der Eisenbahnerkantine in Lausanne zu übergeben. Dieser erste Auftrag ist der offizielle Start der Stiftung in die Gemeinschaftsgastronomie.

1950 WACHSTUM Nach dem Zweiten Weltkrieg wendet sich die Stiftung zunehmend dem Bereich Gemeinschaftsgastronomie zu. Zu ihren grössten Kunden gehören die Bundesbetriebe, Unternehmen der Industrie sowie Grossbaustellen im Alpengebiet. 1955 betreibt sie über fünfzig Kantinen.

1978 UNTER NEUEM NAMEN Die Generalversammlung bewilligt einerseits den Alkoholausschank in den Restaurants sowie künftig unter dem neuen Namen DSR in der Gemeinschaftsgastronomie aufzutreten.

2001 GRÜEZI Die DSR, die bisher nur in der Romandie tätig war, wagt den Schritt über den Röstigraben. In der Stadt Zürich wird ein Zweitsitz eröffnet.

2002–2014 VON DER STIFTUNG ZUR FIRMENGRUPPE Die DSR wächst rasant – und das nicht nur in der Gemeinschaftsgastronomie. Um den neuen Marktbedingungen gerecht zu werden, werden Tochterfirmen gegründet, die entweder selbst in der öffentlichen Gastronomie tätig sind oder wichtige Dienstleistungen für die Gastronomie erbringen. Daraus gewachsen ist die DSR-Gruppe (heute Eldora-Gruppe).

2015 AUS DSR WIRD ELDORA Per 1. Januar 2015 wird aus DSR die Eldora AG. Die Eldora AG übernimmt die gastronomischen Tätigkeiten der DSR-Stiftung und damit sämtliche operative Tätigkeiten der Betriebe in der Gemeinschaftsgastronomie. Die DSRStiftung widmet sich nunmehr ausschliesslich den sozialen Verpflichtungen, die seit 1919 fest in den Statuten verankert sind. Sie ist alleinige Aktionärin der Eldora AG und verfügt somit über das gesamte Aktienkapital. Um nach wie vor den ethischen und sozialen Anforderungen gerecht zu werden, überwacht die DSR-Stiftung sämtliche Firmen, die der Eldora Gruppe angehören.