Unsere 5 Zu­ta­ten zum Er­folg

Er­folg ist kein Zu­fall, son­dern das Re­sul­tat aus Pla­nung, En­ga­ge­ment und Know-how. Unser Credo «Wir lie­ben Essen» steht für un­se­re Be­geis­te­rung und Lei­den­schaft für alles, was wir tun.

Genuss & Qualität

Wir bie­ten eine ehr­li­che Küche an, ohne viel Fir­le­fanz, dafür mit sai­so­na­len und re­gio­na­len Pro­duk­ten frisch zu­be­rei­tet, denn ho­me­ma­de schmeckt am bes­ten!

Ein haus­ge­mach­ter Bio-Kar­tof­fel­sa­lat mit frischen Kräutern schmeckt bes­ser als die Fertig-Rösti aus der Packung. Die ein­fa­chen Dinge sehr gut ma­chen, darin be­steht der Luxus der heu­ti­gen Zeit.

Qua­li­tät ist die Grund­la­ge des Ge­nus­ses und eine Küche nur so gut wie die Le­bens­mit­tel, die sie ver­wen­det. Des­we­gen be­zie­hen wir alle un­se­re Nah­rungs­mit­tel von aus­ge­such­ten Pro­du­zen­ten, mit denen wir seit vie­len Jah­ren zu­sam­men­ar­bei­ten. Wir ach­ten bei der Pro­duk­teaus­wahl auf Zer­ti­fi­zie­run­gen und ar­bei­ten mit be­kann­ten Or­ga­ni­sa­tio­nen zu­sam­men. Wir leben für fri­sches Essen. Wir ko­chen nicht nur eine Küche, son­dern alle Kü­chen der Welt und stel­len un­se­re Krea­ti­vi­tät jeden Tag aufs Neue unter Be­weis.

Gesundheit

Ge­sun­de Er­näh­rung wird viel zu sel­ten mit Be­grif­fen wie Freu­de, Ge­nuss oder Sinn­lich­keit as­so­zi­iert. El­do­ra macht ge­sun­des Essen sexy!

Ge­sund­heits­be­wusst­sein steht im Fokus un­se­rer Ge­sell­schaft. In der Mit­ar­bei­ter­ver­pfle­gung ist ge­sun­de Er­näh­rung je­doch schon immer ein Thema ge­we­sen. Denn ob man eine über­wie­gend sit­zen­de Tä­tig­keit aus­übt oder kör­per­lich ar­bei­tet, stellt völ­lig an­de­re Her­aus­for­de­run­gen an die Er­näh­rung – damit man auch nach­mit­tags noch fit und leis­tungs­fä­hig ist.

Beim Thema ge­sun­de Er­näh­rung den­ken viele immer noch in ers­ter Linie an Ver­zicht und müh­sa­mes Ka­lo­ri­en­zäh­len. Das woll­ten wir än­dern und haben des­halb das Ernährungskonzept  «Smart Ea­ting» entwickelt. 

Auch Ve­ge­ta­ri­er, Ve­ga­ner und Fle­xi­ta­ri­er haben die Dis­kus­si­on um un­se­re Er­näh­rung neu an­ge­heizt. Viele Men­schen haben er­kannt, dass sie sich nach­hal­ti­ger, öko­lo­gi­scher und re­spekt­vol­ler er­näh­ren möch­ten. Mit El­do­ra macht ve­ge­ta­ri­sches Essen Spass.

Nachhaltigkeit

GRÜN IST UN­SE­RE LIEB­LINGS­FAR­BE! UND DAS NICHT NUR AUF DEM TEL­LER. WIR TRA­GEN VER­ANT­WOR­TUNG FÜR UN­SE­RE UM­WELT UND DARAN AR­BEI­TEN WIR JEDEN TAG MIT GAN­ZEM HER­ZEN.

Wir glauben, dass unsere wirtschaftliche Entwicklung Hand in Hand mit unserem Engagement für die Umwelt und das Gemeinwohl gehen muss. Darum ist die Nachhaltigkeit bei uns strategisch auf allen Ebenen verankert. Wir nehmen an den Programmen Swiss Triple Impact und der SBTi (Science Based Targets initiative) teil. Damit verpflichten wir uns proaktiv und greifbar für eine nachhaltige Zukunft zu handeln. Im Register von STI legen wir transparent unsere Nachhaltigkeits-Ziele dar.

Nach­hal­tig­keit heisst bei uns Acts of Green. Acts of Green ist unser Nachhaltigkeitskonzept. Nachhaltigkeit steht bei all unseren Entscheidungen im Mittelpunkt. Wir ach­ten auf die Sai­son und ver­mei­den damit weite, oft sinn­lo­se Trans­por­te aus fer­nen Län­dern, spa­ren En­er­gie und scho­nen die Um­welt. Nach­hal­tig­keit heisst auch, echte Schwei­zer Le­bens­mit­tel mit Qua­li­täts­ga­ran­tie zu kon­su­mie­ren. Wir be­trei­ben fai­ren Han­del und nen­nen die Pro­duk­te und Lie­fe­ran­ten beim Namen.

In unserer Charta verpflichten wir uns, nicht nur für die Qualität unserer Dienstleitungen anerkannt zu werden, sondern auch dass unsere Dienstleistung positive Auswirkungen auf die Gesellschaft hat. Wir spenden 20% unseres Gewinnes an unsere Eigentümerin, die DSR-Stiftung, für wohltätige Zwecke. Darüber hinaus unterstützen wir Wohltätigkeitsorganisationen, um die Lebensqualität von Bedürftigen zu verbessern. Unser Engagement für gesellschaftliche Verantwortung ist ein Schlüsselelement unserer Identität. Darauf sind wir stolz.

Mit "Acts of Green" rückt die Bedeutung jeder einzelnen guten grünen Tat in den Fokus. Unter diesem Dachlabel sammeln und kommunizieren wir unsere nachhal­tigen und umweltbewussten Massnahmen, die auf allen Ebenen der Eldora AG verankert sind und tagtäglich umgesetzt werden. Müll­ver­mei­dung, Ab­fall­re­cy­cling und der scho­nen­de Um­gang mit Res­sour­cen ge­hö­ren bei uns ge­nau­so zum Ta­ges­ge­schäft wie das Ko­chen!

Unsere Partner

El­do­ra ist Mit­glied bei United Against Waste und Zero Waste Switzerland. Wir haben ein gan­zes Mass­nah­men­pa­ket gegen Food Waste ent­wi­ckelt und set­zen die­ses in allen Be­trie­ben kon­se­quent um. Wir haben uns verpflichtet, bis 2030, 50% vom Foodwaste zu reduzieren. In Zusammenarbeit mit Recircle bieten wir Mehrweggeschirr, um Einweg-Abfall zu vermeiden.

17 Ziele der UNO

Wir orientieren uns an der von der UNO verabschiedeten Agenda 2030 und ihren 17 Zielen zur nachhaltigen globalen Entwicklung. Den Fokus legen wir auf Umwelt- und Ressourcenschutz sowie relevante Themen rund um Ernährung und Beschaffung.

Einkauf und Transport

Wir kaufen regional und saisonal. Wir verzichten auf Flugware. Wir integrieren nachhaltige Labels und kaufen keine ethisch oder gesundheitlich bedenkliche Produkte.

Unser Beschaffungsleitbild

Code of Conduct Einkauf

Wir sind zertifiziert

Eldora verfügt seit 2007 über die Zertifizierung nach der Umweltnorm ISO 14001. Das internationale Nachhaltigkeitslabel Ecovadis zeichnet uns mit dem Silber-Status aus. Wir sind zertifiziert mit dem Label Sedex, welches ethische Arbeitsbedingungen entlang der Supply Chain garantiert.

1 Act of Green

Wo immer dieses Zeichen auftaucht in unseren Restaurants können unsere Gäste sich selbst Acts of Green Punkte verdienen.

Unser Aktionsplan

Die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung (Corporate Social Responsibility, CSR) umfasst eine breite Palette von Themen im Zusammenhang mit Gesellschaft und Umwelt. Auf der Basis der Wesentlichkeitsmatrix der Eldora AG haben der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung fünf prioritäre Herausforderungen identifiziert, denen in den kommenden Jahren besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird:

Thema Nr. 1: Lebensmittelverschwendung und Sensibilisierung
Vor kurzem haben wir in allen Eldora-Betrieben Foodwaste-Messungen durchgeführt. Dies ermöglicht es uns jetzt, Ziele im Bereich der Lebensmittelverschwendung festzulegen. Die Eldora AG verpflichtet sich, Foodwaste bis 2025 um 30 % und bis 2030 um die Hälfte zu reduzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir unsere Sensibilisierungskampagnen für unsere Gäste intensivieren und Workshops durchführen.

Thema Nr. 2: Reduzierung der CO2-Emissionen
Eine erste, von einem externen Unternehmen erstellte CO2-Bilanz hat es ermöglicht, die grössten Emissionsquellen im Unternehmen zu identifizieren. Auf der Grundlage dieser Informationen hat sich die Eldora AG verpflichtet, ihre CO2-Emissionen pro Mahlzeit zu halbieren, insbesondere durch die Entwicklung eines emissionsarmen Speiseangebots, die Reduzierung von Abfällen und Energiesparmassnahmen. Das gesamte Konzept und die Entwicklung der Emissionsreduzierung haben wir gemäss der Science Based Targets-Initiative (SBTi) aufgebaut.

Thema Nr. 3: Gäste sensibilisieren
Einige Themen wie beispielsweise ausgewogene Ernährung, Reduzierung von Lebensmittelverschwendung und die Förderung einer nachhaltigen Ernährung gehen mit Verpflichtungen in verschiedensten Bereichen einher. Obwohl ein grosser Teil der Verantwortung auf die Produktion der Menus entfällt, spielen auch die Gäste eine entscheidende Rolle und können zu einem besseren Verständnis der Herausforderungen beitragen. Deshalb wird die Eldora AG ihr Sensibilisierungsprogramm stärken, mit dem Ziel, bis 2030 jedes Jahr das Bewusstsein von mindestens einem Viertel der Gäste ihrer Restaurants zu schärfen.

Thema Nr. 4: Nachhaltige Supply Chain
Nachhaltige Lebensmitteleinkäufe umfassen die Auswahl der Lebensmittel sowie umweltschonende, sozial verantwortliche und wirtschaftlich faire Beschaffungspraktiken. Das wichtigste Ziel besteht darin, die Umweltauswirkungen zu minimieren und dabei gleichzeitig nachhaltige und ethische Ernährungssysteme zu unterstützen. Die Eldora AG legt grossen Wert auf die Zusammenarbeit mit Lieferanten, die eine Verpflichtung im Bereich CSR eingegangen sind. Wir bevorzugen auch bei unseren Lieferanten Zertifizierungen (ISO 14001/45001/26000, B Corp, STI, EcoEntreprise, Entreprise citoyenne, Sedex, Label Lucie). Wir achten bei den Lebensmitteln  auf Labels wie AOP / AOC, Bio, Demeter, MSC / ASC / Nachhaltige Fischerei, Max Havelaar Faitrade, UTZ, Suisse Garantie. Wir bevorzugen auch nachhaltige Landwirtschaft und Schweizer Produkte.

Thema Nr. 5: Wohlbefinden der Mitarbeitenden
Eine nachhaltige Unternehmensführung muss auch die Mitarbeitenden berücksichtigen. Ihre Zufriedenheit am Arbeitsplatz spielt eine wesentliche Rolle. Bis 2030 möchte die Eldora AG 83 % Mitarbeiterzufriedenheit erreichen.

Jedes dieser fünf Themen entspricht einem der Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG), die 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedet wurden.

Wir verwenden keine ethisch bedenklichen produkte wie zum beispiel Pangasius, ausländischer tofu oder Avocados aus Peru.

Kreativität

UNSER ZIEL IST ES, STRÖ­MUN­GEN UND TRENDS NICHT EIN­FACH AUF­ZU­GREIFEN, SON­DERN EI­GE­NE KON­ZEP­TE ZU ENT­WI­CKELN, DIE VOLL UND GANZ AUF DIE BE­DÜRF­NIS­SE UN­SE­RER KUN­DEN AUS­GE­RICH­TET SIND.

Krea­ti­vi­tät ent­steht durch Viel­falt, Be­we­gung und der Zer­le­gung von alten Re­geln. Un­se­re Krea­ti­vi­tät zeigt sich in vie­len Be­rei­chen.

Ku­li­na­ri­sche Ke­ra­ti­vi­tät: Wer täg­lich im glei­chen Re­stau­rant isst, braucht viel Ab­wechs­lung und Viel­falt. Unser span­nen­des und in­no­va­ti­ves Pro­mo­ti­ons­pro­gramm lässt bei un­se­ren Gäs­ten keine Lan­ge­wei­le auf­kom­men.

ZU DEN PRO­MO­TIO­NEN

Krea­ti­ve Kom­mu­ni­ka­ti­on hat in der Gas­tro­no­mie nur ein Ziel: den Gäs­ten einen Zu­satz­nut­zen zu bie­ten. Sie muss Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zu den Pro­duk­ten bie­ten, Trans­pa­renz und Si­cher­heit be­tref­fend Her­stel­lung und Ver­ar­bei­tung des Es­sens ver­mit­teln und schnel­le In­for­ma­ti­ons­mög­lich­kei­ten für das Re­stau­rant­an­ge­bot si­cher­stel­len. Und na­tür­lich un­ter­hal­ten.

Da wir der Über­zeu­gung sind, dass wir nur dann au­then­tisch kom­mu­ni­zie­ren und fle­xi­bel agie­ren kön­nen, wenn wir uns selbst darum küm­mern, fin­det die Pro­duk­ti­on sämt­li­cher Werbe-, POS- und Mar­ke­ting­mit­tel in­hou­se statt. Krea­tiv, in­no­va­tiv, in­for­ma­tiv, emo­tio­nal.

Service

Kun­den­be­geis­te­rung funk­tio­niert nur über Ser­vice-Ex­zel­lenz. Wir wol­len un­se­ren Gäs­ten mehr als einen freund­li­chen Ser­vice bie­ten, wir wol­len sie be­geis­tern.

HERZ­LI­CHER SER­VICE Die Stär­ke von El­do­ra liegt vor allem in der Qua­li­tät der Mit­ar­bei­ten­den, die täg­lich zum Ge­nuss und Wohl­be­fin­den un­se­rer Gäste bei­tra­gen. Wir sind stolz auf ihre Be­geis­te­rung, ihren Ein­satz und ihre Ta­len­te zäh­len zu dür­fen. Ein herz­li­ches Lä­cheln, die Liebe zum De­tail und die Be­rück­sich­ti­gung spe­zi­el­ler Wün­sche sind wich­ti­ge Fak­to­ren, auf die wir bei un­se­rem Per­so­nal gros­sen Wert legen.

UN­MIT­TEL­BA­RE BE­TREU­UNG Eine um­fas­sen­de Kun­den­be­treu­ung stel­len wir durch un­se­re Be­reichs­lei­ter si­cher. Die un­mit­tel­ba­re Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen El­do­ra und Be­trieb sorgt für eine ra­sche und ef­fi­zi­en­te Auf­ga­ben­lö­sung.

PRO­FES­SIO­NEL­LE AS­SIS­TENZ Um die viel­fäl­ti­gen Be­dürf­nis­se un­se­rer Be­trie­be pro­fes­sio­nell und ren­ta­bel zu be­die­nen, steht mit den El­do­ra Dienst­leis­tungs­zen­tren ein brei­ter Profi-Pool aus Fach­ab­tei­lun­gen zur Ver­fü­gung.